Pin it likeGolightly – Pinterest

Scroll down for english version
Soziale Netzwerke haben mit vielen und oft leider berechtigten Vorurteilen zu kämpfen. Likes und Follower. Alles dreht sich um Zahlen und Inszenierung. Statt Qualität zählt häufig nur Quantität. Für User, Influencer und Blogger ergibt sich dadurch ein gewisser Leistungsdruck und nicht selten fällt in Gesprächen der Begriff asoziale Netzwerke. Ein Netzwerk bildet allerdings eine Ausnahme. Ich spreche von Pinterest.

„Du musst mir mal Pinterest erklären.“, sagte meine Freundin Janina vor ein paar Tagen beim Kaffeetrinken. Und letztens meinte mein Vater: „Ach, du bist bei Pinterest?! Ich war schon mal auf der Seite, dort sind tolle Fotos, aber ich verstehe nicht das Prinzip.“ Pinterest scheint es schwerer zu haben als andere soziale Netzwerke. Viele kennen den Begriff und haben sogar einen Account, aber es liegt als tote App auf ihrem Smartphone. Schade, denn hinter dem roten P verbirgt sich einiges an Potenzial.

Der Name Pinterest setzt sich aus Pin und Interest zusammen und erklärt fast schon von selbst seinen Sinn. Bei Pinterest geht es darum, Dinge, die einen interessieren, auf virtuellen Pinnwänden zu sammeln. Aber schauen wir uns das ganze doch mal genauer an.

Pinterest ist wie eine wahnsinnig große Datenbank oder Suchmaschine. Du findest zu fast jedem Thema etwas. Ich nutze Pinterest vor allem zur Inspiration und habe für meine verschiedenen Interessen einzelne Pinnwände angelegt. Statt mein IPhone mit Screenshots sämtlicher inspirierender Bilder vollzumüllen, sammle ich alles in dieser App. Wenn ich etwas zu einem bestimmten Thema suche, nutze ich die Suchfunktion und gebe den Begriff ein. Das funktioniert deutlich besser als bei Instagram beziehungsweise der gelieferte Content ist viel passgenauer. Je nachdem was du dann pinnst, wird dir im Explore-Feed ähnliches angezeigt. Dort entdeckst du auch neue Pins der User, denen du folgst.

Im Gegensatz zu Instagram kannst du die App nutzen, ohne eigenen Content hochladen zu müssen. Natürlich kannst du auch deine eigenen Bilder hochladen, aber der Grundgedanke ist eine Ideen-Sammlung zu erstellen. Aus diesem Grund fallen auch Konkurrenzdenken und der Blick auf die Follower-Zahl weg. Was mir aber lange Zeit überhaupt nicht bewusst war, ist der Mehrwert, den Pinterest für jeden Blogger, jedes Unternehmen oder Website-Betreiber bietet. Hinter jedem Pin verbirgt sich ein Link zu der ursprünglichen Quelle. Durch die App kann ein beliebtes Foto in kurzer Zeit häufig re-pinnt werden und hat somit eine Kopie auf vielen Pinnwänden. Bei Klick auf jede dieser Kopien gelangt der Viewer auf die Homepage. Das ist nicht nur aus SEO-Gründen genial, sondern auch um von potenziellen neuen Followern, Lesern und Kunden entdeckt zu werden.

Ihr seid begeistert? Jetzt stelle ich euch noch mein neues Lieblings-Feature vor:
Pinterest bietet auch noch die Möglichkeit gemeinsam auf einer Pinnwand Inspiration zu sammeln. Als Administrator der Pinnwand kannst du über den Benutzernamen andere User auf deine Pinnwand einladen. Perfekt um gemeinsam Ideen für eine Party zu sammeln oder… sich als Community zu vernetzen. Das ist genau das, was ich mit euch vor habe! Auf meinem Pinboard „Pin it likeGolightly“ möchte ich euch auffordern eure Inspiration zu teilen. Pinnt eure Blogposts oder Instagrambilder, pinnt was euch inspiriert oder was mir gefallen könnte. Ich stoße immer wieder auf so tolle Leute unter euch und anderen wird es auch so gehen. Wir machen gemeinsam einen Schritt raus aus der Anonymität im Netz und rein in bislang unentdeckte Ecken des Word Wide Web. Hinterlasst mir einfach euren Pinterest-Namen unter diesem Post, bei Instagram oder per Mail und ich lade euch zu meiner Pinnwand ein.

Ich hoffe euch bald bei Pinterest zu entdecken!
Alles Liebe
Alexandra

P.S.: Die liebe Stephi hat ebenfalls einen Artikel zu Pinterest verfasst, in dem sie fünf Gründe nennt, warum du Pinterest lieben solltest. Falls dich mein Artikel noch nicht überzeugt haben sollte, schau doch mal bei ihr vorbei. 🙂


Social networks have to deal with many and often justified prejudices. Likes and followers. Everything revolves around numbers and staging. Quantity counts more than quality. For users, influencers and bloggers this results in a certain performance pressure and not infrequently I get to hear the term asocial networks. However, one network is an exception. I´m talking about Pinterest.

„You need to explain Pinterest to me,“ said my friend Janina a few days ago when we had coffee. And lastly my father said, „Oh, you’re on Pinterest? I’ve been on the site, there are great photos, but I do not understand the principle.“ Pinterest seems to be more difficult than other social networks. Many know the term and even have an account, but it is a dead app on their smartphone. Too bad, because behind the red P hides a lot of potential.

The name Pinterest is made up of pin and interest and explains almost by itself its meaning. Pinterest is about collecting items that interest you on virtual pinboards. But let’s take a closer look.

Pinterest is like an insane large database or search engine. You will find something for almost every topic. I use Pinterest mainly for inspiration and I have created for my various interests individual pinboards. Instead of filling my iPhone with screenshots of all inspiring images, I collect everything in this app. When I search for a particular topic, I use the search function and enter the term. This works much better than with Instagram or the delivered content is much more accurate. Depending on what you pin, you will see in the Explore-Feed similar pictures. There you’ll also find new pins of the users you follow.

Unlike Instagram, you can use the app without having to upload your own content. Of course you can also upload your own pictures, but the basic idea is to collect ideas. For this reason, competitors‘ thinking and the view on the Follower number fall away. But what I was not aware of for a long time is the added value that Pinterest offers to every blogger, company or website operator. Behind each pin hides a link to the original source. Thanks to the app, a favorite photo can be re-pinned frequently in a short time and has a copy on many pinboards. When you click on each of these copies, the viewer gets to the homepage. This is not only for SEO reasons awesome, but also to be discovered by potential new followers, readers and customers.

You are enthusiastic? Now I introduce you to my new favorite feature:
Pinterest also offers the opportunity to collectively collect inspiration on a wall. As the administrator of the pinboard, you can invite other users to your pinboard via the user name. Perfect to collect ideas for a party together or… to network as a community. This is exactly what I am up to with you! On my pinboard „Pin it likeGolightly“ I would like to ask you to share your inspiration. Pin your blogposts or instagram images, pin what inspires you or what I might like. I always bump into such great people among you and others should too. We take a step out of the anonymity in the net and purely into undiscovered corners of the Word Wide Web. Just leave me your Pinterest-name under this post, at Instagram or via Mail and I´ll invite you to my pinboard.

I hope to see you soon at Pinterest!

All the best
Alexandra

10 Kommentare zu „Pin it likeGolightly – Pinterest

    1. Gerne, du Liebe! 🙂 Ein paar meiner Leser haben schon bei dir vorbeigeschaut, wie ich gesehen habe. 🙂 Es würde mich total freuen wenn du meine Gruppen-Pinnwand nutzen würdest um deinen Blog oder Instagram zu vernetzen. 🙂
      Liebste Grüße

      Gefällt mir

  1. Wow echt ein cooler Post. Ich muss gestehen ich habe mich bis jetzt kaum mit Pinterest auseinander gesetzt und habe es auch noch nicht. Weil ich – wie du auch schon schreibst – das System einfach irgendwie nicht kapiert habe. Aber was du schreibst klingt echt cool. Ich denke ich werde mir Pinterest nochmal genauer ansehen. xxx Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich so sehr ☺ ich liebe die App wirklich, aber bei mir blieb sie auch lange Zeit ungenutzt 😀 kann es aber wirklich nur empfehlen und würde mich sehr freuen wenn du dich auf meinem Pinboard vernetzen würdest. 🙂 danke auch für deinen lieben Kommentar auf Instagram ☺

      Gefällt mir

  2. Irgendwie habe ich Pinterest auch nie wirklich verstanden, und mir deswegen keinen Account dort gemacht. 🙊Aber ich denke, dass ich mir jetzt einen machen werde, da es dort echt viele tolle Sachen gibt.

    xx, Jana von janixo.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s