The Bandshirt – the Ramones and rose velvet

Scroll down for english version

Sheena is a punk Rocker… grölen mir die Ramones auf YouTube entgegen. Ich tanze in einem XL Shirt, das ich meinem Vater geklaut habe, durch die Wohnung. Ein Ramones Band-Shirt.

Auch wenn es mir niemand zutraut und ich oft genug mit großen Augen angeguckt werde – Ich liebe Rock! Zum Teil auch Punk oder Metal. Eine wilde Seite und feminin müssen sich nicht ausschließen – auch nicht in der Mode. Doch manchmal wird Grunge zu seiner eigenen Parodie.

Elegante ROCK N´ROLL vibes. Eine Kombination aus den zwei Welten, die ich liebe. Da meine wachsende Sammlung an Bandshirts bisher nur figurbetonte Shirt beinhaltet, habe ich mich am Kleiderschrank meines Vaters bedient. Da er (Mit-) Schuld für meinen Musikgeschmack trägt, muss er nun mit den Konsequenzen leben. Sein Ramones Shirt kann ich ohne Probleme als Kleid tragen und es wirkt trotz Oversize fast feminin an mir. Als elegante Kombination und um mich vor tieferen Einblicken zu schützen, trage ich ein Mini-Strickkleid drunter. Mein schwarzer Samt-Blazer betont meine Taille und Vintage Schmuck sorgt für ein bisschen Glamour. Der femininste Moment des Looks sind meine neuen Loafer. Rosa Samt mit Schleife und Heel. Vielleicht ist es ein Stilbruch, aber es zeigt mich und als was ich mich empfinde. Es ist der perfekte Stilbruch.

Ramones Bandshirt rose velvet Loafer Living like Golightly

Hey ho, let’s go

Und ich liege mit mit meinem Outfit im Trend. Seit einigen Saisons feiern die 90s ihr Comeback und mein Rocker-Herz liebt es. Wir reden hier von Lack, Leder, Netzstrumphosen, Oversized Strickpullovern und… Bandshirts! Die Stars tragen (Rock-) Stars auf ihrem Shirt, Blogger lassen ihre 90s Erinnerungen wieder aufleben und schließlich wäre da noch Instagram als verlässliches Trend-Barometer.

Wenn 16 jährige Barbies dann plötzlich anfangen Selfies im Ramones-Shirt zu machen, erscheint mir das 90s Comeback allerdings eher wie seine eigene Parodie.

Dass besagte Mädchen sowieso die ersten sind, die jedem Trend hinterherrennen, ist nichts Neues. Genauso wenig, dass diese Mädchen (noch) keinen eigenen Stil haben. Es spricht auch absolut nichts dagegen, sich modisch auszuprobieren. Das geschieht nun mal meistens in Form von Trends. Ich spreche aus eigenen Erfahrungen, von denen ich bereits in How to find your personal Style Part 1 und Part 2 berichtet habe. Dafür habe ich Verständnis.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum jemand das Shirt einer Band trägt, die er nicht hört. Die schlimmsten Fremdschäm-Momente sind, wenn man den Musikgeschmack komplimentiert und das Gegenüber einen fragend ansieht. Ich höre nicht Justin Bieber und als sein Shirt mit dem Moustache-Finger so in war, wär ich nie auf die Idee gekommen, es zu tragen.

Ramones Bandshirt rose pink velvet Loafer Living like Golightly

Ein Slogan oder ein Logo auf dem eigenen Körper oder der Kleidung suggerieren Identifikation. Wir bieten Marken tagtäglich eine kostenlose Werbefläche. Nein, wir bezahlen die Marken sogar noch dafür ihre Werbung auf uns zu platzieren.

Wir Konsumenten sind die besten Werbeträger, die sich eine Marke wünschen kann, denn wir sind echt. Kleidung sagt so viel darüber aus wer wir sind. Ein Mann, der eine Jack Wolfskin Jacke trägt, legt höchst wahrscheinlich mehr Wert auf Funktionalität als auf Mode und geht gerne wandern. Die End-Zwanzigerin mit dem Hello Kitty Pullover von Marina Hoermanseder, folgt wahrscheinlich gerne Trends und möchte sich etwas ihrer Mädchenhaftigkeit bewahren. Klischees? Ja, aber sie stimmen meist überein, da sie sich aus unseren bisherigen Lebenserfahrungen gebildet haben. Jedes Logo oder Kleidungsstück, das wir auf uns platzieren, hinterlässt einen Eindruck bei unserem Gegenüber. Es wird ein Teil unseres Persönlichkeits-Puzzles.

Ich für meinen Teil möchte, dass mich meine Mitmenschen so sehen, wie ich gerne wahrgenommen werden möchte. Ich höre nicht Justin Bieber und ich möchte auch nicht, dass das jemand über mich denkt. Das bin nicht ich. Jemand der Ramones nicht mal buchstabieren kann geschweige denn einen Song kennt, sollte sich Gedanken darüber machen ob er wirklich in einem ihrer T-Shirts rumlaufen will. Ich wette ein Großteil dieser Mädchen würde erschrocken den Sender wechseln, sollte zufällig einer ihrer Songs im Radio laufen. 😀

Ramones Bandshirt rose velvet Loafer Living like GolightlyRamones Bandshirt rose velvet Loafer Living like Golightly

Allzeit beliebt auch Nirvana. Kurt Cobain würde sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste wie kommerziell er inzwischen (von seiner eigenen Ehefrau) ausgebeutet wird.

Flower Sniffin‘, Kitty Pettin‘, Baby Kissin‘ Corporate Rock Whores

Ich finde, bevor jemand ein Band-Shirt anzieht, sollte er sich mindestens drei Songs anhören. Damit tun wir etwas für unsere kulturelle Bildung und sparen uns peinliches Schweigen. Dass nicht jedes junge Mädchen im Bandshirt Trends hinterherjagt, beweise meine 14 jährige Cousine Annika. Sie hat ihren großartigen Musikgeschmack von meinem Onkel geerbt und kommt regelmäßig mit uns auf Konzerte. Das letzte war Billy Talent. Wie wär´s mit Linkin Park?

90s – ich liebe eure Musik und Mode in meiner Interpretation. Es ist Kultur, wenn eine Bedeutung dahinter steht.

Was hältst du von dem 90s Comeback, Bandshirts und Rock-Musik?
Keep on rockin´!

Ramones Bandshirt rose velvet Loafer Living like Golightly

Shop the Look on Fleek
Shop the Ramones Shirt and rose velvet Loafer


Sheena is a punk rocker… the Ramones are singing on YouTube. I´m dancing through the apartment in an XL shirt, which I stole my father. A Ramones band shirt.

Even if nobody believes it and I am often gazed at with big eyes – I love rock music! Sometimes even punk or metal. A wild side and feminine mustn´t exclud each other – not even in fashion. But sometimes Grunge becomes his own parody.

Elegant ROCK N’ROLL vibes. A combination of the two worlds that I love. Since my growing collection of bandshirts only includes tight shirts so far, I have served at the wardrobe of my father. Because he is to blame for my music taste, he now must live with the consequences. I can wear his Ramones shirt without any problem as a dress and it seems almost feminine to me even if it´s oversize. As an elegant combination and to protect me from deeper insights, I wear a mini-knit dress underneath. My black velvet blazer accentuates my waist and vintage jewelry provides a bit of glamor. The most feminine moment of the look are my new Loafers. Pink velvet with a bow and heel. Maybe it’s a break in style, but it shows me and what I feel. It´s the perfect style break.

Hey ho, let´s go

And I´m totally in style. For some seasons, the 90s have been celebrating their comeback and my rocker heart loves it. We are talking about varnish, leather, fish-net stockings, Oversized knitwear and … Bandshirts! The stars wear (rock) stars on their shirts, bloggers revive their 90s memories and finally there is still Instagram as a reliable trend barometer.

When 16-year-old Barbies then suddenly start making selfies in Ramones shirt, the 90s comeback seems to me rather like his own parody.

The fact that these girls are the first ones to follow every trend is nothing new. Nor is it that these girls (yet) have their own style. There is absolutely nothing bad about trying new styles. This usually happens in the form of trends. I´m talking about my own experiences, of which I have already told you in How to find your personal style Part 1 and Part 2. I totally understand it.

What I do not understand, however, is why someone is wearing the shirt of a band that he doesn´t listen to. The worst moments of embarrassment are when one compliments the music taste and the opposite looks questioning. I don´t listen to Justin Bieber and when his shirt with the mustache finger was in, I never thought about wearing it.

A slogan or logo on your own body or clothing suggest identification. We offer brands a free advertising space every day. No, we even pay the brands to place their advertising on us.

We consumers are the best advertising media that a brand can wish for, because we are genuine. Clothes say so much about who we are. A man wearing a Jack Wolfskin jacket is more likely to attach more importance to functionality than to fashion and likes to go hiking. The end twenties with the Hello Kitty sweater by Marina Hoermanseder, is likely to follow trends and want to keep something of her girlhood. Clichés? Yes, but they are mostly right, as they have formed from our previous life experiences. Any logo or garment that we place on us leaves an impression with our counterpart. It will be a part of our personality puzzles.

For my part, I want my fellow men to see me as I would like to be noticed. I do not listen to Justin Bieber and I don´t want anyone to think this about me. That’s not me. Someone who couldn´t even spell Ramones or let alone know a song, should worry about whether he really wants to wear one of their T-Shirts. I bet a lot of these girls would be scared and change the channel when one of their songs would come up on the radio. 😀

All the time, Nirvana is also popular. Kurt Cobain would probably turn around in the grave if he knew how commercially he gets exploited (by his own wife).

Flower Sniffin‘, Kitty Pettin‘, Baby Kissin‘ Corporate Rock Whores

I think before anyone puts on a band shirt, he should listen to at least three songs. Thus we do something for our cultural education and save us embarrassed silence. Not every young girl in a bandshirt is chasing trends, like my 14-year-old cousin Annika proves. She has inherited her great musical taste from my uncle and regularly attends concerts with us. The last was Billy Talent. How about Linkin Park?

90s – I love your music and fashion in my kind of interpretation. It´s culture when there is a meaning behind it.

What do you think of the 90s comeback, bandshirts and rock music?
Keep on rockin‘!

20 Kommentare zu „The Bandshirt – the Ramones and rose velvet

  1. Hey meine liebe, du triffst den Nagel mit deinem Blogpost auf den Kopf haha ich habe innerlich durchweg genickt als ich ihn gelesen habe:D und dein look gefällt mir super gut! Ich kann was mich angeht sagen ich liebe den Trend inklusive netzstrumpfhosen und allem was dazugehört gerade total, würde allerdings dennoch nie ein bandshirt tragen, wo ich die Band nicht kenne oder nicht mag:D

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janina, vielen Dank! Freut mich sehr, dass du meine Meinung teilst und dir mein Look gefällt! 🙂 Den Trend finde ich auch sehr cool, Netzstrumpfhosen sind wirklich toll und auch Lack und Leder wenn es richtig kombiniert wird. Ich denke auch man braucht keinen Bezug zu den 90s um dem Trend zu folgen wenn man ihn mag und er zu einem passt! Ich kann es nur wirklich nicht verstehen wenn jemand Bandshirts einer Band trägt, die er nicht hört. 😀 Da kann ich mir wirklich nur an den Kopf fassen. 😀 Ich befürchte ein Großteil der Mädels, die sich ein Nirvana Shirt bei H&M kaufen, haben keine Ahnung wofür der Name und der Smiley stehen bzw. dass sich dahinter eine Band verbirgt. Zum Teil ist es einfach nur lächerlich, deswegen war es mal Zeit für diesen Blogartikel 😀
      Wünsche dir einen schönen Abend ♥

      Gefällt 1 Person

      1. Da hast du recht Maus ☺️ ich lese deinen Blog echt total gerne, du greifst immer so interessante Themen auf und hast so einen tollen Schreibstil💞 wünsche dir natürlich auch noch einen tollen Abend! ☺️

        Gefällt 1 Person

  2. Samt und Bandshirt. Passt einfach 😉 Die Schühchen sind besonders niedlich, gefällt mir!
    Ich verteufele Leute nicht, die einfach ein Bandshirt des Bildes wegen tragen. Aber dann müssen die sich nicht wundern, wenn die schief angeguckt werden, weil sie denken, dass der Ramones Song wirklich „Hey Ho, Let’s Go“ heißt 😀
    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    Gefällt 1 Person

    1. Samt und Bandshirt gehen wirklich perfekt ☺ Dankeschön, ich liebe die Schuhe! 😍 verteufeln tue ich sie auch nicht, es soll schließlich jeder tragen was ihm gefällt. Ich kann es nur einfach nicht verstehen und finde es lächerlich 😀
      Wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

    1. Ohh vielen Dank das freut mich total! 🙂 Super lieb von dir! Die Tasche ist eine Vintage Kameratasche, die mein Vater mir geschenkt hat. Da ist der Vergleich zu einer Fernglastasche nicht weit hergeholt. 🙂 Die Schuhe waren auch Liebe auf den ersten Blick, da musste ich sie gleich in rosa und blau kaufen. 😀 die Version wird auch noch in einem meiner nächsten Outfits kommen. 🙂
      Schönen Abend noch! xx

      Gefällt 1 Person

      1. Ich glaube ich muss mir auch bald mal wieder ein Pärchen gönnen, das Problem bei mir ist nur, dass ich so kleine Füßchen habe, dass mir ur 35 in so Loafers passt, da ist die Auswahl et-was eingeschränkter, aber rich werde sicher noch fündig für den Sommer! ❤
        Für meinen Umzug muss ich meine Fernglastische unbedingt mitnehmen, als Prob oder eben als Tasche! Tolle Idee jedenfalls! 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ich auch! Oh Gott, ich habe jetzt endlich Loafer gefunden, die passen! Ich muss sagen, dass die Asos Schuhe kleiner ausfallen, als Deichmann Schuhe und da hat mir eine 36 super gepasst, man war ich stolz! :‘) Wenn du mal Hilfe beim Aussuchen brauchst, kannst du mir gerne ein Foto per Instagram direkt oder so schicken, hehe 😛

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s