Shooting & Shopping – a Day in Hamburg

Scroll down for english version
2017 besteht für mich aus Kurztrips. Einen Tag Den Haag, den nächsten Amsterdam. Jetzt Hamburg in einem Tag. Die drei wichtigsten S – Sightseeing, Shooting und Shopping – in weniger als 24 Stunden. Es ist anstrengend, aber möglich. Verbring mit mir einen Tag in Hamburg und lass mich dein City Guide sein – mit diesem Blogartikel!

Als ich jünger war, war Hamburg ein beliebtes Ausflugsziel. Ich erinnere mich noch daran wie wir als Kinder auf der Rickmer Rickmers rumgeklettert sind. Später, auf der Konfirmandenfreizeit, ging es wieder nach Hamburg. Hafenrundfahrt und Shoppen. Vor zwei Jahren war ich dann mit Freundinnen in Hamburg. Weihnachtsmarkt, Kaffee trinken und Shoppen. Dabei lief es jedes Mal auf das typische Programm hinaus, bei dem wir Läden wie Abercrombie & Fitch, Zara und Co. besuchten.

Inzwischen plane ich meine Kurztrips im Voraus. Ich möchte neue Erfahrungen machen, sehen was ich noch nicht kenne. Wie ich die besten Shopping-Ziele finde, verrate ich euch in einem separaten Post. In meiner Heimatstadt Göttingen, gibt es kaum Möglichkeiten Designer-Kleidung, hochqualitativ oder nachhaltig einzukaufen. Daher stand für mich fest, dass ich meinen Fokus beim Shoppen auf Designer-Vintage Läden und Outlets legen möchte. Hamburg bietet natürlich auch große Kaufhäuser, Chanel oder Louis Vuitton Stores. Aber wenn ich ehrlich bin, ist als Studentin nicht mehr drin als die Nase am Schaufenster platt zu drücken. Aus diesem Grund wusste ich von vornherein, wo ich shoppen möchte.

A day Hamburg Shopping Shooting Outfit tips Living like Golightly
Copyright Frank Lemburg, Fotostudio Wilder

Hard Rock, Food and Shooting

Wer schonmal mit einem Wohnmobil Urlaub gemacht hat weiß, dass die Parkplatzsuche teilweise schwierig ist. So kam es, dass wir erst um 14 Uhr in der S-Bahn Richtung Landungsbrücken saßen. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Hafen und St. Pauli machten wir es uns im Hard Rock Café gemütlich. Nach meinem letzten Berlin-Aufenthalt bin ich ein absoluter Fan der Kette. Mein Go-To-Food ist der Hickory Barbecue Bacon Cheeseburger mit selbstgemachten Pommes und Mayonaise.  Gutes Essen, gute Musik, der Blick aus dem Fenster über den Hamburger Hafen. Der perfekte Beginn eines Kurztrips.

Wieder draußen in der Kälte stand ein kurzes Shooting auf dem Plan. Ursprünglich wollte ich in der Speicherstadt Aufnahmen machen, aber da unsere Zeit wirklich knapp war, entschieden wir uns um. Stattdessen enterten wir die Rickmer Rickmers beziehungsweise ihren Aufgang. Für 10 Minuten vor der Kamera sind richtig viele wunderschöne Fotos entstanden. Daran erkennt man die Professionalität, mit der das Fotostudio Wilder arbeitet.

Where to shop in Hamburg Tipps Vintage Shopping LivinglikeGolightlyHamburg Shooting Shopping Tipps Outfit Leopard blue Trenchcoat Living like GolightlyA day in Hamburg shooting shopping tips Living like Golightly
Copyright Frank Lemburg, Fotostudio Wilder

Seconata – the Designer closet

Da es langsam anfing zu regnen, wollten wir endlich los zum Shoppen. Ich bin so froh, dass ich mich vorher schon informiert hatte, denn auf Zufall und Glück wollte ich mich nicht verlassen. Die erste Adresse war gleich ein Treffer. Seconata Vintage. Ein Paradies. Schon beim Betreten des Ladens wurde mir klar, dass ich fündig werden würde. Hochwertige Kleidung fein säuberlich aufgereiht auf Kleiderständern, Regalen und Vitrinen. Kein Anzeichen für Second Hand. Eher ist es als lädt Seconata ein in einem großen Ankleidezimmer geliebter Einzelstücke zu stöbern. Und das tue ich. Mäntel, Blazer, Kleider, Overalls… Chanel, Louis Vuitton, Armani, Yves Saint Laurent…
Alle paar Minuten verliebe ich mich in ein neues Kleidungsstück.

Besonders der hintere Teil des Ladens hat es mir angetan. Hier befinden sich Vintage-Stücke der Pret-a-porter-Kollektionen namhafter Couturehäuser. Da alles Einzelstücke sind wird meine Auswahl durch Budget und Größe eingeschränkt. Aber es bleibt immer noch sehr viel am Ende übrig. Durch die großartige Beratung der Fachkraft und meiner Mutter entscheide ich mich letztendlich für einen auberginefarbenen leichten Mantel. Made in Italy. Ich kann euch sagen, Seconata ist meine neue Lieblingsboutique! Ihr wisst wo ihr mich findet, wenn ich das nächste Mal in Hamburg bin.

Shooting Shopping day in Hamburg Seconata Vintage Living like GolughtlyShooting Shopping day in Hamburg Seconata Vintage Living like Golughtly
Copyright Seconata Vintage

Where I found Dolce Vita at the Alster

Eigentlich wollten wir noch zu einem anderen Vintage Store, aber dank Umzug, falscher Beschilderung und einer Namensgleichheit konnten wir ihn nicht finden. Nach langem Suchen im Regen saßen wir dann endlich im Bus zu TK Maxx. Da es in großen Städten oft mehrere Filialen der Outlet-Kette gibt, habe ich schon vorher geguckt, welche eine Gold Label Abteilung hat. Wir kamen eine knappe Stunde vor Ladenschluss im Shopping-Center Hamburger Meile an. Wenn ihr Interesse an Shoppingtipps für TK Maxx habt, werde ich sie euch gerne in einem separaten Artikel verraten. Die Gold Label Abteilung hatte wirklich einiges zu bieten und so landete ich mit 11 Teilen in der Umkleidekabine. Jedes Mal denke ich, das ist doch viel zu viel, doch am Ende bleibt kaum etwas übrig. So auch diesmal. Nur ein Rock von Pinko blieb, doch ich war mir nicht zu 100% sicher. Ich glaube ich habe die richtige Entscheidungen getroffen und jemand anders wird ihn hoffentlich lieben.

Hamburg Shopping Tipps TK Maxx Hamburger Meile LivinglikeGolightly
Copyright TK Maxx

Raus aus den Umkleiden und runter zu den Schuhen. Nicht ein Paar, das mir gefiel. Plötzlich stand meine Mutter wieder hinter mir.
„Hast du oben bei den anderen Kleidern zwischen geguckt? Ich habe eins von Diane von Fürstenberg und Just Cavalli gesehen“ Oben? Dort ist doch gar kein Gold Label. Aber tatsächlich. Ein eigener Sale Ständer mit Labels wie DVF, Cavalli und Marc Jacobs. Ich schob ein Kleid nach dem anderen zur Seite und auf einmal hielt ich es in den Händen. Ein beige-roséfarbenes Kleid mit großen weiß, gelb, grünen Rosen. Es mag lächerlich klingen, aber wenn ich auf etwas Besonderes stoße, spüre ich das sofort. Ich sah aufs Label und eigentlich war es mir schon vorher klar. Was dort so lieblos und unscheinbar auf dem Bügel hing, war ein Dolce & Gabbana Kleid.

Genau in dem Moment ertönte die Lautsprecherdurchsage, dass der Store schließt. Trotzdem lief ich mit dem Kleid zu den Umkleidekabinen. „Keine Chance, heute keine Anprobe mehr.“ Wirklich ärgerlich, ich hätte ich mich auch beeilt. Stattdessen zog ich mir mitten im Laden Mantel und Pulli aus. Ich hatte noch ein Kleid drunter über das wir versuchten das Dolce & Gabbana Kleid zu ziehen. Es ging erstaunlich gut, aber es saß knapp. Ob es im Rücken überhaupt zu geht? Ich musste pokern und im schlimmsten Fall das Kleid wieder umtauschen. Aber das wäre es wert. Ich verließ den Laden überglücklich und hoffnungsvoll. Die Rückweg durch den Regen war nur noch halb so schlimm. Die Shoppingtour hatte sich gelohnt!

Home

Am nächsten Morgen geht es zurück nach Göttingen. Ein Coffee-to-go bei McDonalds und vier Stunden Rückfahrt. Nach einem ausgiebigen Frühstück zuhause, hole ich die Tüten mit meinen Schätzen hervor. Da ist das Kleid. Ich ziehe es über, drehe und wende mich vor dem Spiegel. Es ist eine 34 und sitzt wie eine zweite Haut. Es hätte vielleicht minimal größer sein können, aber ich bin verliebt. Es ist vielleicht mein bester Fund.

Das Kleid zeigt meine Kurven, ist eng aber nicht zu eng. Ich fühle mich wie eine Frau und bin so glücklich. La Dolce Vita zum Anziehen.

Shop the look*


For me 2017 is all about short trips. One day The Hague, the next Amsterdam. Now Hamburg in one day. The three most important S – sightseeing, shooting and shopping – in less than 24 hours. It is exhausting, but possible. Spend a day in Hamburg with me and let me be your guide – with this blog article!

When I was younger, Hamburg was a popular excursion destination. I still remember how we climbed around as a kid on the Rickmer Rickmers. Later, on the Confirmant’s leisure, we went back to Hamburg. Harbor tour and shopping. Two years ago I was with friends in Hamburg. Christmas market, drinking coffee and shopping. Every time we did the typical program, we visited stores like Abercrombie & Fitch, Zara and Co..

Meanwhile I plan my weekend foray in advance. I would like to make new experiences, see what I do not know yet. How I find the best shopping destinations, I will tell you in a separate post. In my hometown Göttingen, there are hardly any possibilities to shop designer clothes, high quality or do sustainable shopping. Therefore, I realized that I would like to focus on designer vintage stores and outlets. Hamburg also offers large department stores, Chanel or Louis Vuitton stores. But when I am honest, as a student, I can´t do more than pushing my nose at the shop window. For this reason I knew from the start, where I would like to shop.

Hard Rock, Food and Shooting

Anyone who has already made a vacation with a caravan knows that the parking search is partly difficult. So we were only at 2 o’clock in the train to Landungsbrücken. After a short walk through the harbor and St. Pauli we relaxed at the Hard Rock Café. After my last stay in Berlin, I am an absolute fan of it. My go-to-food is the hickory barbecue bacon cheeseburger with homemade fries and mayonaise. Good food, good music, the view from the window over the port of Hamburg. The perfect start of a trip.

Back in the cold, a short shooting was on our agenda. Originally I wanted to take pictures in the Speicherstadt, but since our time was really scarce, we decided to change. Instead, we entered the Rickmer Rickmers or their rise. For 10 minutes in front of the camera we took a lot of wonderful photos thanks to professionalism of the Fotostudio Wilder.

Seconata – the Designer closet

Since it was startting to rain, we finally wanted to go shopping. I am so glad that I had previously informed myself, because I did not want to hope for luck. The first address was a hit. Seconata Vintage. A paradise. As soon as I entered the store, I realized that I would find something. High quality clothing neatly arranged on clothes racks, shelves and display cabinets. No sign of second hand. It is rather as if Seconata invites you to rummage in a large dressing room of beloved individual pieces. And I do. Coats, Blazers, Dresses, Jumpsuits … Chanel, Louis Vuitton, Armani, Yves Saint Laurent …
Every few minutes I fall in love with a new piece of clothing.
Especially the rear part of the store has done it to me. Here are vintage pieces from the pret-a-porter collections of famous couture houses. Since everything is unique, my selection is limited by budget and size. But there is still a lot left in the end. Through the great advice of the shop assistant and my mother, I decide ultimately for an aubergine-colored light coat. Made in Italy. I can tell you, Seconata is my new favorite boutique! You know where to find me the next time when I´m in Hamburg.

Where I found Dolce Vita at the Alster

Actually, we wanted to go to another vintage store, but we could not find it due to relocation, false signposting and a similarity of the name. After a long search in the rain we finally sat in the bus to TK Maxx. Since there are often several branches of the outlet chain in big cities, I have already looked up, which has a gold label department. We arrived at the shopping center Hamburger Meile about an hour before the shop was closed. If you are interested in shopping tips for TK Maxx, I will gladly tell you in a separate article. The gold label department really had a lot to offer and so I ended up with 11 clothes in the dressing room. Every time I think this is much too much, but in the end there is hardly anything left. Also this time. Only a skirt from Pinko stayed, but I was not 100% sure. I think I’ve made the right decisions and someone else will hopefully love it.

I got out of the changing rooms and down to the shoes. Not a single couple that I liked. Suddenly my mother stood behind me again.

„Did you look upstair for the other dresses? I’ve seen one of Diane von Fürstenberg and Just Cavalli.“ Upstairs? There is no gold label. But actually. A separate sales hatrack with labels like DVF, Cavalli and Marc Jacobs. I pushed one dress after the other aside, and suddenly I held it in my hands. A beige-rose dress with big white, yellow, green roses. It may sound ridiculous, but when I come across something special, I immediately feel it. I looked at the label and actually it was clear to me before. What hung there so lovelessly and inconspicuously on the hanger was a Dolce & Gabbana dress.

Just at the moment the loudspeaker prompted the store to close. Nevertheless I ran with the dress to the dressing rooms. „No chance, today no more fitting.“ Really annoying, I would have hurried. Instead I pulled of my coat and sweater in the middle of the shop. I still had a dress, over which we tried to pull the Dolce & Gabbana dress. It worked out well, but it was tight. Does it close in the back at all? I had to try my luck and, in the worst case, give back the dress. But that would be worth it. I left the shop happy and hopeful. The way back through the rain was only half as bad. The shopping trip was worth it!

Home

The next morning we return to Göttingen. A coffee-to-go at McDonalds and four-hour drive. After an ample breakfast at home, I pick up the bags with my treasures. There’s the dress. I pull it over, turn and turn to the mirror. It is a 34 and fits like a second skin. It might have been slightly bigger, but I am in love. It may be my best find.

The dress shows my curves, is tight but not too tight. I feel like a woman and I´m so happy. La Dolce Vita as a dress.

Shop the look*

*Affiliate link

4 Kommentare zu „Shooting & Shopping – a Day in Hamburg

  1. ein sehr schöner Beitrag liebe Alexandra! mag dein Outfit sehr gern 🙂
    mit Hamburg habe ich selber noch nciht so viele Berührungspunkte gehabt – bisher bin ich immer nur kurz durchgefahren. aber im nächsten Jahr bin ich für einige Monate für ein Praktikum dirt- und bin schon sehr gespannt auf die Perle 🙂

    schönes Woche dir,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt 1 Person

    1. Oh das ist total lieb und freut mich sehr! 🙂 Das ist ja toll, dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß in Hamburg! Vielleicht hast du ja danach einige Tipps für mich 🙂 Falls du meine ausprobieren solltest, musst du mir dann unbedingt davon berichten. 🙂 Liebe Grüße ♥

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s