MUST-SEE: 11 Best Fashion Exhibitions of 2019

Du liebst es durch die Galerien von Museen zu schlendern und die Ausstellungsstücke zu bewundern? Modedesigner inspirieren dich und du interessierst dich für die Geschichte großer Modehäuser? Du liebst es zu reisen und planst schon deine Städtetrips für das kommende Jahr? Dann sind die die folgenden Modeausstellungen 2019 einen Besuch wert! Stöbere dich durch die 11 schönsten aktuellen und kommenden Fashion-Ausstellungen 2019 und lass dich zu einem Museumsbesuch inspirieren.

Die 11 schönsten Mode-Ausstellungen 2019

Night and Day: 1930s Fashion and Photographs

aktuell – 20.01.2019, Fashion and Textile Museum, London

Die Silhouetten der 1930er Jahre spielten mit dem harten, schrägen Stil der Art Deco und Moderne, dem Unerwartetem der Surrealisten und der Sinnlichkeit der Silberne Sirenen.
Die Ausstellung wird die Tages- und Abendstile des Jahrzehnts erforschen, ergänzt durch Fotografien der Stars, die sich für sie eingesetzt haben. Mit der Mode als Linse ist Night and Day: 1930 Mode und Fotografien werden die große Zeit des sozialen Wandels durchmachen, die die 1930er Jahre waren.

Bijoux Bijoux! Modeschmuck von Chanel bis Dior

aktuell – 27.01.2019, Kunstgewerbemuseum, Berlin

Das Kunstgewerbemuseum zeigt Meisterwerke des Modeschmucks von 1930 bis 2007. Rund 500 Objekte, Leihgaben aus der Sammlung Gisela Wiegert, – allesamt berühmte Entwürfe großer Modehäuser und namhafter Designer – sind erstmals in Berlin zu sehen. Den ersten Teil der Ausstellung bildet ein Rundgang in der Modegalerie des Kunstgewerbemuseums und zeigt in unmittelbarer Nachbarschaft die vielfältige Wechselwirkung von Schmuck und Mode mit Arbeiten von Coco Chanel, Coppola und Toppo, Eisenberg, Miriam Haskell, Kenneth J. Lane, William de Lillo, Pricharé, Trifari bis hin zu Elsa Schiaparelli, Vendôme und Albert Weis. Ein zweiter Ausstellungsteil widmet sich ausschließlich den Kreationen aus dem Haus Dior und zeigt fulminante Ensembles von 1955 bis 2007.

Fashioned from Nature

aktuell – 27.01.2019, Victoria and Albert Museum, London

Die Ausstellung präsentiert modische Kleidung neben naturhistorischen Mustern, innovative neuen Stoffen und Färbeverfahren und lädt die Besucher dazu ein, über die Materialien der Mode und die Herkunft ihrer Kleidung nachzudenken.

Forever YOUNG

aktuell – 17.03.2019, Modemuseum, Hasselt

Mit der Ausstellung Forever YOUNG greift das Hasselt Fashion Museum ein aktuelles Thema auf. Jugend, Identität und Geschlecht werden in unserer modernen Gesellschaft häufig diskutiert. In der Modewelt, wo das junge Publikum zur Referenz Nummer eins wird, ist es auch ein heißes Thema. Jugendliche Influencer und kindliche Mini-Me´s sind allgegenwärtig. Social Media wie Instagram spielen bei diesem Trend eine entscheidende Rolle. Das jugendliche Image bildet nicht nur die Basis für beide Ausstellungen, sondern ermöglicht auch die Erforschung aller Arten von sozio-kulturellen Konstrukten und Konnotationen von Jugend und Jugendlichkeit in Gegenwart und Vergangenheit.

Christian Dior: Designer of Dreams

02.02. – 14.07.2019, Victoria and Albert Museum, London

2017 feierte die Ausstellung „Christian Dior: Designer of Dreams“, in Paris das 70-jährige Bestehens des französischen Modehaus. In meinem Artikel Christian Dior – Couturier du reve exhibition Paris hatte ich die beeindruckende Ausstellung in Form von Fotografien und Video festgehalten. 2019 kommt die Ausstellung nach London in das Victoria & Albert Museum. Von 1947 bis heute wird diese Ausstellung die Geschichte und den Einfluss eines der einflussreichsten Couturiers des 20. Jahrhunderts aufzeigen, der den anhaltenden Einfluss des Modehauses und die Beziehungen von Dior zu Großbritannien erforscht.

must-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-artmust-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-art

Musée Yves Saint Laurent Paris – Nouvelle présentation des collections

  Musée Yves Saint Laurent, Paris

In einer Auswahl von fünfzig Haute Couture-Modellen befasst sich die neue Ausstellung insbesondere mit zwei großen Kreationen von Yves Saint Laurent: den berühmten Mondrian-Kleidern (Herbst-Winter 1965) und den Kleidern, die in Zusammenarbeit mit dem Künstler Claude Lalanne entstanden (Herbst-Winter 1969). Diese Kleider änderten die Verbindungen zwischen Mode und Kunst und verwandeln ein Gemälde in ein animiertes Werk. Yves Saint Laurent bekräftigte seinen Willen, sich mit den grundlegenden Künstlern der Moderne auseinanderzusetzen, und trug so zur Beliebtheit des niederländischen Malers Mondrian bei. Auch die restlichen Ausstellungsräume, die der Quintessenz des „Saint-Laurent-Stils“ gewidmet sind wurden um Ausstellungsstücke erweitert. Durch symbolträchtige Modelle wie dem Smoking, la Saharienne, dem Overall und Trenchcoat ist der zeitlose Charakter der entworfenen Garderobe besser zu verstehen. Nachdem ich bereits von der letzten Ausstellung begeistert war, plane ich auch für diese schon meinen Besuch.

must-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-artmust-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-artmust-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-art

Contemporary Muslim Fashions

05.04. – 15.09.2019, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt 

Contemporary Muslim Fashions ist die erste große Ausstellung, die sich mit dem Phänomen zeitgenössischer muslimischer Mode auseinandersetzt. Nachdem die Schau in den Fine Arts Museums of San Francisco für Furore sorgte, wird Frankfurt die erste Station in Europa. Die Ausstellung präsentiert eine Momentaufnahme aktueller muslimischer Kleidungsstile aus aller Welt, mit einem Schwerpunkt auf dem Nahen Osten und Südostasien sowie Europa und den USA. Dabei reflektiert sie, wie Kleidung dem Ausdruck der vielen Facetten individueller, religiöser und kultureller Identität dient – und wie sie Identität prägt. Rund 80 Ensembles von etablierten und aufstrebenden Marken, ergänzt von Modefotografie und Laufstegvideos, zeigen die Raffinesse, mit der regionale Ästhetiken mit globalen Modetrends verwoben werden.

Mary Quant

06.04.2019 – 16.02.2020, Victoria and Albert Museum, London

Von Miniröcken und Hotpants bis hin zu lebhaften Strumpfhosen und Make-up – die Ausstellung zeigt mit über 200 Kleidungsstücken und Accessoires wie Mary Quant eine Moderevolution auf der britischen Hauptstraße initiierte.

Camp: Notes on Fashion

09.05. – 08.09.2019, Metropolitan Museum of Art, New York

In der Frühjahrsausstellung 2019 des Costume Institute werden die Ursprünge der Campästhetik und ihre Entwicklung zu einem wichtigen Einfluss auf die Mainstream-Kultur untersucht. Die Ausstellungen des Metropolitan Museum of Art bestimmen jedes Jahr das Thema und den Dresscode der Met Gala und sind Garant ein Fashion-Highlight zu werden.

must-see-11-best-fashion-exhibitions-of-2019-yves-saint-laurent-museum-paris-christian-dior-designer-of-dreams-met-metropolitan-museum-of-art

Olivier Theyskens, In praesentia

15.06.2019 – 13.012020, Cité de la dentelle et de la mode, Calais

Zum Anlass seines 10-jährigen Bestehens lässt das Museum für Spitze und Mode dem belgischen Designer Olivier Theyskens freie Hand. Olivier Theyskens genießt internationale Anerkennung als Kreativdirektor für renommierte Couture-Häuser – zuerst Rochas und später bei Nina Ricci. Sein Stil ist einzigartig: eine subtile Kombination aus Streben nach Freiheit und einem Couture-Geist, der von großer künstlerischer Sensibilität und einem ständig neuen Anspruch auf technische Perfektion durchdrungen wird. Seine frühe Aneignung von traditionellen Stoffen sowie sein Gespür für Spitze und insbesondere Chantilly-Spitze verraten ein angeborenes Talent für die Welt der Textilien in all ihrem Reichtum. Die Ausstellung ist inspiriert von einem kreativen Dialog zwischen der einzigartigen Arbeit von Olivier Theyskens und den historischen Textil- und Industriesammlungen des Museums.

Minimalism/Maximalism: Fashion Extremes

June 2019 – November 2020, Museum at the Fashion Institute of Technology, New York

Mode ist eine Welt der Extreme, in der der Ausdruck von minimalistischer bis maximalistischer Ästhetik reicht. Einige Designer identifizieren sich fast ausschließlich mit einer Stilrichtung. Die zyklische Natur der Mode bewegt uns jedoch durch Designperioden, die abwechselnd von einer minimalistischen oder maximalistischen Ästhetik dominiert werden, die Isaac Newtons dritten Bewegungssatz bestätigt: Für jede Aktion gibt es eine gleichwertige und entgegengesetzte Reaktion. Minimalismus / Maximalismus: Fashion Extremes erforscht das Zusammenspiel zwischen minimalistischer und maximalistischer Ästhetik, wie sie in der Mode immer wieder zum Ausdruck kommt. Beginnend mit dem achtzehnten Jahrhundert wird in der Ausstellung untersucht, wie diese ästhetischen Gesichtspunkte im Zeitverlauf zum Ausdruck kommen und die Mode vorantreiben.

Falls du noch weitere Ausstellungs-Highlights kennst, teile sie gerne in den Kommentaren. Ich freue mich schon auf ein ereignisreiches Mode-Jahr 2019. Um einen  Blick hinter die Kulissen zu bekommen und meine Ausstellungsbesuche (live) mitzuerleben, folge mir auf meinem Blog und vor allem Instagram @livinglikegolightly. Werde teil meiner Community und tausche dich in den Kommentaren mit meinen Followern und mir zu spannenden Fashion-Themen aus! Welche Ausstellung ist dein persönliches Highlight? Planst du bereits deinen Besuch?


You love to stroll through the galleries of museums and admire the exhibits? Fashion designers inspire you and you care about the history of big fashion houses? You love to travel and are already planning your city trips for the coming year? Then the following fashion exhibitions of 2019 are worth a visit! Browse through the 11 most beautiful current and upcoming fashion exhibitions in 2019 and be inspired to a museum visit.

The 11 most beautiful fashion exhibitions in 2019

Night and Day: 1930’s Fashion and Photographs

currently – 20.01.2019, Fashion and Textile Museum, London

The silhouettes of the 1930s played with the hard, weird style of Art Deco and Modernism, the unexpected of the Surrealists and the sensuality of the Silver Sirens.
The exhibition will explore the day and evening styles of the decade, complemented by photographs of the stars who have stood up for them. With fashion as a lens is Night and Day: 1930 Fashion and photography will go through the great period of social change that was the 1930s.

Bijoux Bijoux! Costume jewelery from Chanel to Dior

currently – 27.01.2019, Kunstgewerbemuseum, Berlin

The Kunstgewerbemuseum presents masterpieces of fashion jewelery from 1930 to 2007. About 500 objects, loans from the Gisela Wiegert collection – all famous designs of major fashion houses and well-known designers – can be seen for the first time in Berlin. The first part of the exhibition is a tour through the fashion gallery of the Kunstgewerbemuseum and shows in the immediate vicinity of the diverse interaction of jewelry and fashion with works by Coco Chanel, Coppola and Toppo, Eisenberg, Miriam Haskell, Kenneth J. Lane, William de Lillo, Pricharé Trifari to Elsa Schiaparelli, Vendôme and Albert Weis. A second part of the exhibition is devoted exclusively to the creations from the House of Dior and shows brilliant ensembles from 1955 to 2007.

Fashioned from Nature

current – 27.01.2019, Victoria and Albert Museum, London

The exhibition presents fashionable clothing alongside natural history patterns, innovative new fabrics and dyeing techniques, and invites visitors to reflect on the materials of fashion and the origins of their clothing.

Forever YOUNG

currently – 17.03.2019, Fashion Museum, Hasselt

With the exhibition Forever YOUNG the Hasselt Fashion Museum picks up on a current topic. Youth, identity and gender are often discussed in our modern society. In the fashion world, where the young audience becomes the reference number one, it’s also a hot topic. Youthful influencers and child mini-me’s are omnipresent. Social media like Instagram play a crucial role in this trend. The youthful image not only forms the basis for both exhibitions, but also allows the exploration of all kinds of socio-cultural constructs and connotations of youth and youth in the present and the past.

Christian Dior: Designer of Dreams

02.02. – 14.07.2019, Victoria and Albert Museum, London

In 2017, the exhibition „Christian Dior: Designer of Dreams“ celebrated in Paris the 70th anniversary of the French fashion house. In my article Christian Dior – Couturier du reve exhibition Paris, I captured the impressive exhibition in the form of photographs and video. In 2019, the exhibition will be coming to London for the Victoria & Albert Museum. From 1947 to the present, this exhibition will showcase the history and influence of one of the most influential couturiers of the 20th century, exploring the continuing influence of the fashion house and Dior’s relationship with Britain.

Musée Yves Saint Laurent Paris – Nouvelle présentation des collections

12.02. – 31.12.2019, Musée Yves Saint Laurent, Paris

In a selection of fifty haute couture models, the new exhibition focuses on two of Yves Saint Laurent’s great creations: the famous Mondrian dresses (autumn-winter 1965) and the dresses made in collaboration with the artist Claude Lalanne (autumn -winter 1969). These dresses changed the links between fashion and art, transforming a painting into an animated work. Yves Saint Laurent reiterated his desire to engage with the founding artists of modernism, thus contributing to the popularity of the Dutch painter Mondrian. The remaining exhibition halls, which are dedicated to the quintessence of the „Saint-Laurent-style“, have been extended by exhibits. Emblematic models such as the tuxedo, la Saharienne, overalls and trench coat give a better understanding of the timeless character of the designed wardrobe. After I was already thrilled by the last exhibition, I plan for my visit.

Contemporary Muslim Fashions

04.05. – 15.09.2019, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt

Contemporary Muslim Fashions is the first major exhibition exploring the phenomenon of contemporary Muslim fashion. After the show caused a sensation in the Fine Arts Museum of San Francisco, Frankfurt will be the first stop in Europe. The exhibition presents a snapshot of contemporary Muslim clothing styles from around the world, with a focus on the Middle East and Southeast Asia, as well as Europe and the US. She reflects on how clothing serves to express the many facets of individual, religious and cultural identity – and how it shapes identity. Around 80 ensembles of established and emerging brands, complemented by fashion photography and catwalk videos, show the sophistication of interweaving regional aesthetics with global fashion trends.

Mary Quant

06.04.2019 – 16.02.2020, Victoria and Albert Museum, London

From miniskirts and hot pants to vibrant tights and makeup – the show features over 200 pieces of clothing and accessories as Mary Quant initiated a fashion revolution on the UK’s main street.

Camp: Notes on Fashion

05.09. – 08.09.2019, Metropolitan Museum of Art, New York

The Spring Expo 2019 of the Costume Institute explores the origins of the campesthetic and its evolution into an important influence on mainstream culture. Each year, the exhibitions of the Metropolitan Museum of Art determine the topic and the dress code of the Met Gala and are guaranteed to become a fashion highlight.

Olivier Theyskens, In praesentia

15.06.2019 – 13.01.2020, Cité de la dentelle et de la mode, Calais

On the occasion of its 10th anniversary, the Lace and Fashion Museum gives Belgian designer Olivier Theyskens a free hand. Olivier Theyskens enjoys international recognition as a creative director for renowned couture houses – first Rochas and later Nina Ricci. His style is unique: a subtle combination of pursuit of freedom and a couture spirit, permeated by great artistic sensibility and a constantly new claim to technical perfection. His early acquisition of traditional fabrics as well as his flair for lace and especially Chantilly lace reveal an innate talent for the world of textiles in all their wealth. The exhibition is inspired by a creative dialogue between the unique work of Olivier Theyskens and the museum’s historic textile and industrial collections.

Minimalism / Maximalism: Fashion Extremes

June 2019 – November 2020, Museum at the Fashion Institute of Technology, New York

Fashion is a world of extremes in which the expression ranges from minimalist to maximalist aesthetics. Some designers almost exclusively identify with one style. However, the cyclical nature of fashion moves us through periods of design that are alternately dominated by a minimalist or maximalist aesthetic that confirms Isaac Newton’s third movement theorem: every action has an equal and opposite reaction. Minimalism / Maximalism: Fashion Extremes explores the interplay between minimalist and maximalist aesthetics, as it is repeatedly expressed in fashion. Starting with the eighteenth century, the exhibition examines how these aesthetic aspects are expressed over time and drive fashion forward.

If you know other exhibition highlights, please share them in the comments. I’m looking forward to an eventful fashion year 2019. To get a look behind the scenes and to see my exhibition visits (live) follow me on my blog and especially Instagram @livinglikegolightly. Be part of my community and exchange yourself in the comments with my followers and me on exciting fashion topics! Which exhibition is your personal highlight? Are you already planning your visit?

2 Kommentare zu „MUST-SEE: 11 Best Fashion Exhibitions of 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s